Abgestürzte Programme unter OS X sofort beenden

Hängt sich ein Programm unter OS X auf, dann verhindert es häufig auch den Neustart des Systems. Um den Mac trotzdem neu Booten zu können, muss man das Programm komplett beenden, denn über den „Schließen“-Button oder „[Programmname] beenden“ funktioniert das bei abgestürzten Anwendungen meistens nicht. Um ein abgestürztes Programm sofort zu beenden, gibt es fünf Möglichkeiten. Allen ist gemein, dass nicht gespeicherte Dokumente und Daten der Anwendung dabei verloren gehen, da kein automatisches Speichern wie beim herkömmlichen Beenden erfolgt.

Möglichkeit 1: Über „Programme sofort beenden“

Mit der Tastenkombination Alt + Cmd + Esc öffnet sich ein Fenster, in dem alle laufenden Anwendungen aufgelistet sind. Aus der Liste wählt man das betroffene Programm aus und schließt es durch Druck auf den „Sofort-beenden“-Button.

Programm sofort beenden

Möglichkeit 2: Über die Aktivitätsanzeige

Das Hilfsprogramm Aktivitätsanzeige befindet sich standardmäßig im Launchpad im Ordner „Andere“. Nach dem Öffnen der Aktivitätsanzeige befindet man sich im Reiter „CPU“. Aus der Liste der laufenden Prozesse sucht man die abgestürzte Anwendung, markiert sie und drückt den „Sofort-beenden“-Button. Danach öffnet sich ein Fenster mit der Nachfrage, ob das Programm sofort beendet werden soll. Mit einem Klick auf den entsprechenden Button wird die Anwendung sofort geschlossen.

Programm über Aktivitätsanzeige sofort beenden

Möglichkeit 3: Über das Apfel-Symbol in der OS X Menüleiste

In der Menüleiste befindet sich ganz links ein Apfel . Klickt man auf das Apfel-Symbol  und hält gleichzeitig die Shift-Taste, dann erscheint ein Menüeintrag „[Programmname] sofort beenden“, mit dem man die hängende Anwendung sofort schließt. Alternativ kann man sie auch gleich per Tastenkombination Alt + Shift + Cmd + Esc sofort beenden. Das betroffene Programm muss sich bei beiden Optionen zwingend im Vordergrund befinden.

Programm über Apfel-Menü sofort beenden

Möglichkeit 4: Über das Dock

Ist die abgestürzte Anwendung im Dock abgelegt, öffnet man das Kontextmenü des Programms über einen Zwei-Finger-Tap (rechte Maustaste) und hält danach die Alt-Taste gedrückt. Es erscheint der Menüeintrag „Sofort beenden“. Mit einem Klick darauf wird das Programm sofort geschlossen.

Programm über Dock sofort beenden

Möglichkeit 5: Über die Terminal-Konsole

Wer etwas versierter im Umgang mit der Terminal-Konsole unter OS X ist, kann das Programm auch darüber sofort beenden. Wie man die Terminal-Konsole aufruft und sie benutzt, haben wir in einem separaten Artikel zusammengestellt. Da die Nutzung der Terminal-Konsole nicht jedermanns Sache ist, sollte man sie nur dann verwenden, wenn die anderen genannten Lösungen nicht funktionieren.

Um eine Anwendung sofort zu beenden, gibt man in der Terminal-Konsole den Befehl „killall [Prozessname]“ ein. Dazu muss man allerdings den Prozessnamen kennen. Den Namen eines Prozesses erfährt man über die Aktivitätsanzeige. Schließt man den Terminal-Befehl mit Enter ab, werden sämtliche Instanzen des Prozesses sofort beendet. Hier gilt das gleiche wie für alle anderen Methoden: In der Anwendung geöffnete Dokumente oder Daten werden nicht gespeichert und gehen verloren.

Programm über Terminal-Konsole sofort beenden