Das Apple TV mit der Apple Watch über Remote steuern

Für das Apple iPhone gibt es allerlei Selfie-Sticks mit Bluetooth-Fernauslöser, um Selbstaufnahmen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln aufnehmen zu können. Der Nachteil: Möchte man eine Landschaftsaufnahme machen, auf der man selbst drauf ist, dann muss das iPhone weiter entfernt positioniert sein. Das Display zur Bildkontrolle ist dann aber nicht mehr einsehbar und man muss langwierig herumexperimentieren, bis man sich richtig in Szene gesetzt hat. Mit der Apple Watch funktioniert das einfacher: Sie dient zusammen mit der Kamera App als Fernauslöser für die iSight- oder FaceTime-Kamera des gekoppelten iPhones und zeigt gleichzeitig das Bild auf dem Display der Uhr an.

Zwischen der Apple Watch und dem gekoppelten iPhone muss eine Verbindung bestehen. Da Bluetooth in der Regel nur eine begrenzte Reichweite hat, stellt man die Kamera bei einem Verbindungsabbruch einfach näher heran. Im Homescreen der Apple Watch startet man die Kamera App, die Bestandteil von Watch OS ist.

Kamera-App auf der Apple Watch anwählen

Die Kamera App auf dem iPhone startet dann automatisch. Auf dem iPhone wählt man die gewünschte Kamera (iSight oder FaceTime) aus und kontrolliert das Bild auf der Apple Watch. Die Kamera App der Uhr bietet zwei Auslöseoptionen: sofortiges Auslösen und um drei Sekunden verzögertes Auslösen. Das verzögerte Auslösen ist die bessere Wahl, denn dann hat man noch Zeit, den Kontrollblick von der Apple Watch abzuwenden und sich für das Foto in Szene zu setzen.

Kamera-App der Apple Watch

Videoaufnahmen kann man über die Apple Watch nicht starten, selbst wenn auf dem iPhone die Videofunktion aktiv ist. Nur wenn am iPhone die Videoaufnahme gestartet wurde, erscheint auf der Apple Watch ein Button zum Beenden der Aufnahme. Das Videobild wird während der Aufnahme auf der Uhr nicht angezeigt.