Teilen von Analysedaten, Diagnose- und Nutzungsdaten abschalten

Beim Einrichten eines Apple iPhone oder iPad möchte Apple, dass der Benutzer seine Analysedaten sowie Diagnose- und Nutzungsdaten teilt. Das soll Apple dabei helfen, seine Geräte und Dienste zu verbessern. Die Daten sollen anonym übertragen werden. Wer das nicht möchte, schaltet das Teilen ab. Der positive Nebeneffekt: Der Stromverbrauch sinkt.

Die Erlaubnis zur Kommunikation mit Apples Servern zur Auswertung der Daten stellt man in den „Einstellungen“ unter „Datenschutz“ ein.

Teilen von Analysedaten, Diagnose- und Nutzungsdaten abschalten Einstellungen aufrufen

Teilen von Analysedaten, Diagnose- und Nutzungsdaten abschalten Datenschutz öffnen

Dort navigiert man zu „Analyse“.

Teilen von Analysedaten, Diagnose- und Nutzungsdaten abschalten Analyse öffnen

Neben „Analysedaten teilen“ lässt sich auch „iCloud-Analyse teilen“ abschalten.

Teilen von Analysedaten, Diagnose- und Nutzungsdaten abschalten Datentransfer abschalten

Der Datenfluss zu Apple ist damit unterbrochen. Das iPhone oder iPad hält danach etwas länger durch.