Unbenutzte Apps unter iOS zum Sparen von Speicherplatz auslagern

Auf dem iPhone und iPad sammeln sich mit der Zeit viele Apps, die man selten oder gar nicht benutzt. Sie nehmen unnötig Speicherplatz weg. Warum sich also nicht von den ungenutzten Apps trennen? Ab iOS 11 enthält das Betriebssystem eine Funktion, um Apps auszulagern und Speicherplatz freizuschaufeln. Ganz trennen muss man sich von den Anwendungen trotzdem nicht.
 
Die Funktion befindet sich in den „Einstellungen“ von iOS unter „iTunes & App Store“.

Unbenutzte Apps unter iOS zum Sparen von Speicherplatz auslagern Einstellungen auswählen

Unbenutzte Apps unter iOS zum Sparen von Speicherplatz auslagern iTunes und App Store wählen
 
Dort aktiviert man den Schalter „Unbenutzte Apps auslagern“.

Unbenutzte Apps unter iOS zum Sparen von Speicherplatz auslagern Unbenutzte Apps auslagern
 
Das System löscht dann automatisch alle ungenutzten und selten aufgerufenen Apps. Die Daten der Anwendungen bleiben auf dem Gerät gespeichert. Auf den Homescreens befinden sich dann nur noch abgedunkelte Icons der gelöschten Apps. Benötigt man eine dieser Anwendungen doch mal wieder, dann drückt man die Verknüpfung und die App wird installiert und gestartet. Da die Daten der Anwendungen noch vorhanden sind, funktionieren die Apps wieder wie vor dem Löschen.